www.motorrad-reisen-online.de



 

 

Reiseausrüstung 

 

Zu diesem Thema gibt es im Netz ja bereits informative Seiten. Unter www.possi.de ist eine Auflistung zu finden. Aber, das Internet wäre ja nicht das Internet, wenn ich nicht auch meinen eigenen Senf dazu geben würde. Deshalb hier eine Auflistung von Material, das ich immer so mit mir rum schleppe.

 

Die Liste enthält die Dinge, die ich auf der letzten Tour 2002 durch den Nahen Osten dabei.

Die Reise dauerte 9 Wochen und war 9 000 Km lang. Die Reichweite der Benzinversorgung war 350 Km und für vier Tage war Wasser auf der Maschine. Die KTM 640 Sixdays mit 18 L Tank  wog mit Alukoffern knapp 200 Kg.

Ob man die Ausrüstung in Koffern oder Packtaschen transportiert hängt weitgehend von der eigenen Überzeugung ab. Wenn ich alleine unterwegs bin, nehme ich absperrbare Koffer um das Motorrad auch ohne Bewachung stehen lassen zu können. Die wasserdichten Packtaschen (z.B. von Ortlieb) sind sehr klein und müssen nachgearbeitet werden. Empfehlenswert sind auch Rucksäcke von der Bundeswehr. Vorteil hier: größeres variables Stauvolumen, sehr günstiger Preis, immer wieder reparierbar und nahezu wasserdicht. Alu-Koffer und Träger baue ich immer selber. Die meisten am Markt befindlichen Systeme sind nicht ausreichend stabil und noch dazu sehr teuer.

 

Photoausrüstung

Papiere

Bekleidung

Waschen und Wasser

Essen

Werkzeug

Ersatzteile

Medizin und Erste Hilfe

Kochen und Schlafen

Sonstiges

 

 

 

Photoausrüstung

Glücklich der, der ganz einfache Bilder machen will. Dann braucht er das ganze Zeugs nicht mitzuschleppen.

Wer hier professionell arbeiten will, sollte sich die Bücher in der Bücherliste über Photographie anschauen

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Kamerabody1

je nach Geldbeutel oder technischem Anspruch

 

Kamerabody2

falls der erste den Geist aufgibt

 

Macroobjektiv

ev. bis Abbildungsmaßstab 1:1

 

Normalobjektiv

möglichst mit guter Lichtstärke

 

Weitwinkelobjektiv

ev. sogar noch ein fisheye (extrem-Weitwinkel)

 

Teleobjektiv+Stativhalter

 

 

Telekonverter

 

 

Fernauslöser

ich hab mittlerweile noch einen Infrarot-Fernauslöser dabei mit einer Reichweite von ca. 200 m

 

Blitzgerät

 

 

Batterien und Ersatz

Batterieladegerät am Moped installieren

 

Speicherkarten

 

 

Stativ+ev. Stativklemme

die Alu-Reise-Stative sind für schwere Kameras zu schwach. Stativklemme für den Lenker

 

Brillenputztücher

 

 

Filzstift

 

 

Druckluftspray


 

Kugelschreiber

 

 

 

Papiere

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Reisepass 1+2

 

 

Personalausweis

 

 

Führerschein

 

 

Internationaler Führerschein

 

 

Fahrzeugschein

 

 

Internationaler Fahrzeugschein

 

 

Internationaler Impfpass

 

 

Blutgruppenausweis

 

 

Krankenversicherungskarte

 

 

Auslandskrankenschutz

und 300 US Dollar Bargeld. In Israel und in schwarzafrikanischen Ländern wurde ich nur gegen Bargeld behandelt.

 

ev. Carnet de Passage

vorher die Zollbestimmungen der Zielländer abklären

 

Passphotos

ev. mit Scanner vervielfältigen

 

Photos von der Familie

für die einsamen Stunden

 

Sprachführer

 

 

Kopien aller Unterlagen zweifach

 

 

Stempelset

zur Anfertigung verlorenen gegangener Papiere

 

 

Bekleidung

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Endurojacke

je nach Lust und Laune; vielleicht nicht ganz zu bunt

 

Endurohose

selbstgeschneidert aus BW-Hose und Lederaufsätze an den wichtigen Teilen; mit Reisverschluß für die Protektoren; Baumwollstoff ist bei hohen Temperaturen hautverträglicher als Kunststoff

 

Faserpelzjacke

 

 

Zwei T-Shirts

Baumwolle

 

Zwei Unterhosen

 

 

Eine Fahrradunterhose

auf der KTM auf langen Strecken Pflicht; gut bewährt hat sich auch die KTM-“UNTERHOSE“ mit den Schaumstoffeinsätzen

 

Endurostiefel

Daytona Endurostiefel wenn man viele Sehenswürdigkeiten unterwegs hat. Ansonsten möglichst stabil.

 

"Teva"-Schuhe

1000 Meilen ohne Schwierigkeiten

 

Zip-Hose

kurz und lang in einem

 

Badehose

 

 

Handschuhe warm

ein ewiges Drama

 

Handschuhe Enduro

noch ein weiteres ewiges Drama

 

Halstuch

aus Baumwolle, saugt den Schweiß gut auf

 

Zwei Paar Socken

Baumwolle

 

Nierengurt

ev. Protektorweste

 

Handtuch

Fensterleder oder eines dieser Travelhandtücher

 

Lappen

 

 

Wanderschuhe

nur wenn noch Platz ist

 

Helm+Ersatzvisier

ich bin ein Weichei und fahre immer mit Integralhelm

 

außerdem habe ich noch eine alte BW-Regenjacke und eine Regenhose dabei. Bei Regen ist es mir immer unangenehm die nassen Goretexklamotten im Zelt zu haben.

 

Waschen und Wasser

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Micropur zur Wasserdesinfektion

Tabletten für 1 Liter eignen sich gut für die Trinkflasche; die Desinfektionsmittel in flüssiger Form verändern den Geschmack des Wassers erheblich

 

ev. Wasserfilter

nur nötig in sehr abgelegenen Gebieten

 

Zahnbürste und Pasta

Minitube mit Konzentrat

 

Kamm

 

 

Kernseife

eignet sich auch als Shampooersatz, Wäschewaschen und als Schmiere zum Reifenwechseln

 

Hautcreme

Nivea hat sich bewährt

 

Shampoo

 

 

Handwaschpaste

dadurch ist Händewaschen ohne Wasser möglich

 

Tempotaschentücher

 

 

Erfrischungstücher

 

 

Kleine Bürste

 

 

Klopapier

 

 

Kondome

wenns gar zu einsam wird

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Essen

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Reis

kann mit wenig Wasser- und Energieeinsatz zubereitet werden; Soße gleich mitkochen

 

noch besser: vorgekochter Couscous

noch sparsamer in der Zubereitung

 

 

für beide gilt: Packmaß äußerst gering

 

Milchpulver

mit Wasser anrühren, fertig ist die Milch

 

Müsli (als Frühstück)

sehr nahrhaft; sehr klein im Packmaß

 

 

bestes Energie-Packmaß-Verhältnis

 

Salz, Pfeffer

in kleiner Dose mit Schraubverschluß; die Ausätze auf die Filmdosen gehen irgendwann immer auf

 

Süßstoff

raus aus dem Spender und in Dose einfüllen

 

Teebeutel oder Instantkaffee

(Kamillentee für den schlechten Magen nicht vergessen)

 

ev. Fertiggerichte

gibt mittlerweile riesige Auswahl

 

BW-Hartkekse

absolute Notnahrung

 

Müsliriegel+Dextro Energen

 

 

Speiseöl

kleines Fläschen mit Schrauberschluß

 

Kocher

hier scheiden sich wohl die Geister

 

Kochset

meins ist aus Titan, muß aber nicht sein

 

 

 

bei rapidem körperlichem Verfall, den Zucker, den Süßstoff und sonstige Energiespender zusammenrühren und mit Wasser einnehmen. Dann schnellstens aufs Moped und dahin, wo man am ehesten mit Versorgung rechnen kann. Hier sei auch nocheinmal die Bücherliste erwähnt.

 

Werkzeug

Manch einer wird meine Ansicht zu diesem Thema nicht teilen. Leider bin ich ein gebranntes Kind und habe schon mehrmals Reparaturen (fast) im Nirgendwo durchführen müssen. Aufgrund dieser Erfahrung entstand die Liste.

Die gesamte Ausstattung ist in einem selbstgebauten Motorschutz integriert

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Hammer

oder Hammer/Beilkombination

 

kleine Feile

 

 

kleine Eisensäge

ein Eisensägeblatt tut auch seinen Dienst

 

Schraubenzieher+Einsätze

Ein Schaft und mehrere Einsatzspitzen

 

 

Inbus-Einsätze

 

Ratsche+Nüsse

 

 

Kombizange

nicht auf die Multitools verlassen!

 

Reifenmontierhebel

 

 

Schraubenschlüsselsatz

je nach Moped zusammenstellen

 

Reparaturhandbuch

die wichtigsten Seiten rauskopieren

 

Luftdruckprüfer

gibt es in Kugelschreiberform

 

Multimeter

kann man zur Not auch selber bauen

 

ev. Spezialwerkzeug

je nach Moped unterschiedlich

 

kleine Schere

ev. die aus der ersten Hilfe-Box nehmen

 

kleine Luftpumpe

besser als CO2-Kartuschen; die sind irgendwann aufgebraucht (und teuer)

 

kleine Gripzange

dient z.B. als Ersatzhebel

 

Durchschlag

 

 

Locheisen

zum Herstellen von Dichtungen

 

Falttrichter

 

Medizin und Erste Hilfe

Einen Erste Hilfe-Satz sollte man sowieso immer am Motorrad haben.

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Schmerztabletten stark+schwach

 

 

Immodium

sehr gut gegen Durchfall; Vorsicht, Immodium stopft nur und heilt nur begrenzt

 

Grippemittel

 

 

Augentropfen

 

 

Tropfen gegen Ohrenentzündung

 

 

Nasenspray

 

 

Wundsalbe

weiterhin sollte Medizin für die Wehwechen dabei sein, die man eh schon länger mit sich rumschleppt

 

Lippenpomade

 

 

Eisspray

wenns auf die Knochen geht

 

Cavit

Zahnkronen etc. können damit wieder eingeklebt werden; ev. auch kleines Zahnarztbesteck

 

Tabletten gegen Halsschmerzen

 

 

Pflaster

am besten einen Erste Hilfe Kasten kaufen und das benötigte rausnehmen.

 

Dreieckstücher

Von der Bundeswehr gibt es verpackte Verbandsmaterialien

 

Mullbinden

 

 

Alu-Rettungsdecke

 

 

ev. Wundnähzeug

nur für die ganz Harten

 

Einmalhandschuhe

 

 

ev. Spritzen

eigene Spritzen werden gerne genommen

 

Sonnencreme

 

 

Autan

 

 

Fenistil

gegen Mückenstiche

 

Antimalariamittel

je nach Zielgebiet

 

Fieberthermometer

 

 

 

 

Ersatzteile

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

CDI-Einheit

bei den alten KTMs sollte man sowieso auf die umschaltbare CDI umrüsten

 

Ersatzhebel

(bei Hebelprotektoren nicht unbedingt notwendig)

 

Ersatzschalthebel

nur bei den KTM-Mopeds

 

Bowdenzüge

zur Reparatur der Kupplungs- und Gaszüge

 

Speichen und Nippel

für hinten und vorne

 

Kabel+Elektromaterial

z.B. Lüsterklemmen

 

Ersatzbirnen (Hinten Vorne)

 

 

Zündkerze+Stecker

 

 

Luftfilter

bei Papier-Einsätzen etwas schwieriger

 

Reifenflickzeug

und jede Menge Flicken

 

Sicherungen

 

 

Zwei-Komponentenkleber

 

 

Kaltmetall

 

 

Dichtungssatz

ev. Dichtungspapier, dann lassen sich die Dichtungen kostengünstig selber herstellen

 

1 Liter Motoröl

auf Fernreisen nehme ich kein Synthetik-Öl, da es unterwegs oft schwierig zu bekommen ist

 

Ersatzschrauben+Muttern

Beilagscheiben etc.(kleine Box zusammenstellen)

 

Benzinschlauch

 

 

Ölfilter+Dichtungen dafür

die Ölwechselintervalle verkürzen sich auf Staubpisten

 

Kabelbinder

 

 

Klebeband

das extrem robuste von der Bundeswehr

 

Gummiplatte

zum Herstellen von Unterlegplatten etc

 

Draht

 

 

Kettenschlösser

ev. auch Mini-Kettentrenner

 

Teflonband

 

 

Dichtungsmasse

 

 

Kettenspray; Kettenfett

 

 

 

 

Kochen und Schlafen

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Zelt

auch Streitfrage; wenn ich alleine fahre, habe ich ein Bo Hilleberg Einmannzelt mit 1,5 Kg dabei; immer noch besser als ein Biwaksack

 

Biwacksack

als Zeltersatz

 

Poncho

als Zeltunterlage; zum Mopedabdecken; zum Spazierengehen im Regen, etc.

 

Schlafsack

wohl dem der nicht leicht friert, der kann nämlich einen ganz leichten Schlafsack mitnehmen

 

Kocher

hier scheiden sich wohl die Geister

auf längeren Touren ist wohl der Benzinkocher die bessere Wahl. Die neuen Modelle sollen auch sehr schlechten Benzin verkraften. Abraten kann ich aus eigener Erfahrung vom Borde-Kocher, der zwar klein im Packmaß, aber ein Albtraum in der Bedienung ist.

 

Kochset mit Teller

meins ist aus Titan, muß aber nicht sein. Gute Erfahrung haben wir auch mit Kochsets aus Bundeswehrbeständen gemacht.

 

Besteck

am besten in Maniago auf einer Friaultour kaufen. Klappbar oder auch das neueste aus Titan

 

Tasse

megageile Falttasse aus Kunststoff vom Raeer-Versand oder eben der klassische Edelstahbecher

 

Taschenmesser

Multitool eignet sich gut;Dosenöffner nicht vergessen!

 

Spüli und Lappen

in der Wüste einfach mit Sand reinigen

 

Feuerzeug

Hinweis für Nichtraucher

 

 

Sonstiges

 

Ausrüstungsteil

Kurzbeschreibung

Infos und Bild

 

 

 

Stirnlampe

Petzl was sonst?

 

Kompass

ein Muß

 

Kerze

 

 

Wasserfeste Zündhölzer

 

 

Gefrierbeutel

hält Pass und Geld im Bauchgurt vor Schweiß geschätzt

 

Bauchgurt

für Pass und einen Teil des Geldes

 

Geldgürtel

Ledergürtel mit Reisverschluß auf der Innenseite zum Geldverstecken

 

Akkuladegerät

für den der Saft braucht

 

Detailkarten

 

 

GPS-Gerät

soll ganz nützlich sein

 

ev. Minidisc-Recorder

macht Tonaufnahmen möglich

 

ev. Musikinstrument

habe immer eine Blockflöte dabei; meine Reisepartner könne im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied davon singen

 

Kartenspiel oder Mini-Backgammon

für die Wartezeit am Zollhäuschen

 

 

Außerdem habe ich in der Jackentasche noch so ein "erste Hilfe"-Sammelsurium.

Ohrstöpsel, Pflaster, ein Glücksbringer; Zündhölzer; Schweizer Messer; Mullbinde. So alle ein wenig im Sinne von Rüdiger Nehberg. Muß nicht sein, ist aber ganz praktisch.

Die Liste wird bestimmt noch erweitert.

nach oben